Zahlt die Haftpflichtversicherung eine Rohrverstopfung? Darum soll es in diesem Beitrag gehen. Eine Rohrverstopfung kann zu schlimmen Folgen führen. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass eine solche Verstopfung möglichst früh erkannt und zeitnah behoben wird. Doch wer kommt für die Kosten der Beseitigung auf? Im besten Falle übernimmt  die private Haftpflichtversicherung die Kosten dafür. Im Folgenden werden wir uns näher mit dieser Thematik beschäftigen.

kosten rohrverstopfung private haftpflicht


Wer kommt für die Kosten auf?

Zahlt die private Haftpflichtversicherung die Kosten für eine Rohrverstopfung? Wer für die Kosten einer Rohrreinigung aufkommt, ist oft ganz unterschiedlich und hängt in der Regel davon ab, ob Sie Bewohnern eines Mehrfamilienhauses sind, oder ob Ihnen das Objekt gehört. Miete oder Eigentum ist hier das Stichwort. Im letztgenannten Fall ist es so, dass Sie selbst für die Kosten aufkommen müssen.

Bei einem Mehrfamilienhaus stellt sich oft die Fragen, wer die Verstopfung verursacht hat. Falls Sie den Schaden verursacht haben, können die Kosten durchaus über die private Haftpflichtversicherung reguliert werden denn Eigentümer ist jemand anderes als Verursacher. Es ist jedoch wichtig, dass solche Schäden in der jeweiligen Versicherung auch mit versichert sind. Sie sollten also nachsehen, ob Sie gegen einen solchen Schaden wirklich ausreichend abgesichert sind.

FAZIT
Wenn die Immobilie Ihnen gehört zahlt die Haftpflichtversicherung nicht. Wenn Sie in Miete wohnen dann stehen die Chancen gut, dass ihre private Haftpflichtversicherung zahlt.

Mit der zuständigen Versicherung in Verbindung setzen

Falls es nun dennoch zu einer Rohrverstopfung gekommen ist und entsprechende Kosten angefallen sind, die nun die private Haftpflichtversicherung übernehmen soll, dann sollten Sie dringend mit der Versicherung in Kontakt treten. Es ist wichtig, dass der Schaden möglichst schnell gemeldet wird.

Dabei ist eine ausführliche Beschreibung notwendig, damit die Regulierung möglichst schnell und unkompliziert erfolgt. Es liegt nun an der Versicherung, ob der Schaden noch begutachtet werden muss oder nicht. Zudem ist die Geschwindigkeit der Regulierung von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Wenn bereits entsprechende Gutachten zu dem Schaden vorliegen, sollten auch diese mit eingereicht werden. Auch andere Dokumente können hier hilfreich sein. Wir hoffen wir konnten mit unserem Beitrag die Frage „Zahlt Haftpflichtversicherung eine Rohrverstopfung?“ angemessen beantworten.


Wie schlimm ist eine Rohrverstopfung?

zahlt Haftpflichtversicherung eine rohrverstopfungDie Verstopfung eines Rohres kann durchaus schnell zu einem Rohrbruch führen. Somit sollte eine Rohrverstopfung nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Dass ein Rohr verstopft,  kann sogar relativ schnell geschehen. Aus diesem Grunde sollte immer eine gewisse Vorsicht an den Tag gelegt werden. Wenn auf eine Rohrverstopfung nicht rechtzeitig reagiert wird, kann das schnell zu einem Rohrbruch und somit zu einem größeren Schaden führen.

Dieser ist dann auch mit viel höheren Kosten verbunden. Zudem ist es möglich, dass die Versorgung mit Wasser unterbrochen werden muss. Somit kommen viele neue Probleme auf Sie zu. Aus diesem Grunde ist es ratsam, auf eine wahrgenommene Rohrverstopfung zu reagieren und diese im besten Fall schnell beheben zu lassen. Somit kann schnell wieder ungehindert Wasser durch das betreffende Rohr fließen.


Vorsorge treffen

Der beste Fall ist natürlich, wenn es überhaupt erst nicht zu einer Rohrverstopfung kommt. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, eine gewisse Vorsorge zu treffen. Es können somit auf Dauer erhebliche Kosten gespart werden. Unserer Meinung nach sollten folgende Dinge beachtet werden:

• leichte Verstopfungen mit Hausmitteln wie Backpulver und Essig lösen
• regelmäßige Reinigung des Siphons und Geruchsverschlusses
• Pümpel oder Saugglocke verwenden
• Spirale oder Spindel
• kochendes Wasser und Geschirrspülmittel

Mit diesen Hilfsmitteln ist es machbar, eine gewisse Vorsorge zu treffen und das Rohr frei zu halten. Somit muss es erst gar nicht zu einer Rohrverstopfung kommen und es können sowohl Geld als auch Nerven gespart werden.


Weitere oft gestellte Fragen:

Literaturhinweise und Quellen:

Hinterlasse eine Antwort